7. Trachtenball 2018

Der inzwischen siebente Zeißiger Trachtenball begann am 26. Mai 2018 traditionell mit dem Einmarsch der Paare in den Saal der Gaststätte „Grüner Kranz“ und der anschließenden Polonaise, die auch in diesem Jahr von der Choreografin und Tanztrainerin Helga Hansch in Szene gesetzt wurde.

Zuvor begrüßte Waltraud Hartmann die Gäste in sorbischer und deutscher Sprache und eröffnete den Ball mit dem Satz: „Wir wollen durch das gemeinsame Tanzen unsere Verbundenheit manifestieren“. Zu den fast hundert Gästen gehörten neben vielen Zeißigern auch Vertreter der Sorbischen Trachtengruppe Seidewinkel, des Heimatvereins Neustadt/Spree und des Heimat- und Trachtenvereins Burg/Spreewald – eine bunte Mischung regionaler Trachten und festlich gekleideter Blasmusikfans. 

Doch bevor die Lausitzer Blasmusikanten aus Welzow richtig loslegten, zeigten die Zeißiger zwei von Helga Hansch neu choreografierte Tänze, die Borsicka Polka und den Tanz „Rauschende Birken“. Zwischendurch stimmte Martin Herrmann das Lied „Hanka, budź wjesoła“ an, und alle Gäste im Saal sangen mit. Für Textsicherheit sorgten die auf den Tischen verteilten Liedtexte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.